store
site-map

Woche 17 – Mad Monday

Die Woche 17 werde ich mal in mehrere Stücke unterteilen, sonst werden die Artikel zu lang. Los gehts mit dem Montag. Dem „Mad Monday“. 🙂 Doch zunächst geht es in den Zoo. Auf dem Dach eines großen Hotel- und Casino-Komplexes ist in einer riesigen Dachkuppel ein Tropen-Zoo untergebracht. Auf dem Weg dahin kommen wir an einem Baum vorbei, in dem irgendwie Geräusche zu hören sind. Ein Blick nach oben zeigt warum – der ganze Baum ist voller Flughunde! Flughunde sind Fledertiere so wie Fledermäuse – aber zu Recht heißen Fledermäuse auch „Microchiroptera“, während Flughunde „Megachiroptera“ heißen. Mit Flügelspannweiten von bis zu 1,70m sind sie doch „ein Stück“ größer als Fledermäuse. Im Baum hängen sie über Kopf und hangeln sich gelegentlich von Ast zu Ast. Faszinierend. Und die Kopfform zeigt dann auch, woher sie ihren Namen haben – der sieht aus wie von einem kleinen Hund.

Dann geht es in den „Dome“. Für einen Zoo vielleicht nicht gerade groß, aber doch schon eine verdammt große Kuppel. Hauptsächlich sind wohl Vögel hier, aber auch Krokodile, Koalas und viele Tiere mehr gibt es zu beobachten. Wir kommen gerade pünktlich zur Krokodil-Vorstellung. Was mir vorher nicht bewusst war: Krokodile sind nie ausgewachsen! Sie wachsen ihr Leben lang. Daher ist das „kleine“ Krokodil auch schon über 4 Jahre alt, der große vermutlich viele viele Jahrzehnte, genau wissen sie es selbst nicht.

Zum Zoo schreibe ich mal nicht viel mehr, sondern lasse die Bildergalerie wirken:

Nach dem Zoo gehen wir ins Reisebüro zu „Peter Pans“. Das soll laut Christinas Kollegin sehr gut und sehr günstig sein. Auf jeden Fall ist es schon mal sehr urig. Es läuft laut Musik, außen um den Raum herum stehen sehr viele PCs, die man als Kunde kostenlos zum Surfen nutzen kann und in der Mitte stehen gemütliche Sofas für die Wartenden. Wir werden von weiten schon mit einem freundlichen „MERRY CHRISTMAS!“ begrüßt. Oh nein – auch Peter Pans feiert Weihnachten jetzt. Die ganze Woche lang sogar. Einer der Bediensteten sitzt im Weihnachtsmannkostüm an seinem Schreibtisch. Ich betone noch mal: Wir haben den 23. Juli! Sind denn alle total durchgeknallt hier? 😀

Wir informieren uns über Trips in den Regenwald, über Reisen nach Kuranda und über Bootstouren zum Great Barrier Reef. Gerade das Great Barrier Reef soll auf jeden Fall auf unserem Programm stehen. Aber nur ein bisschen gucken, vielleicht schnorcheln. Eine Tour mit einem Glasbodenboot wäre auch toll. Die sehr sympathische aber offensichtlich auch etwas durchgeknallte (wie alle hier) Frau berät uns nett. Ob wir denn nicht tauchen wollen. Nein wollen wir nicht. Wirklich nicht? Nein! Ganz sicher? NEIN! Aber ich hab da ein tolles Angebot für euch, ich hol das mal her. Tja, die günstigste Bootstour zum Riff kostet ca. 160$. Plus 10$ für das Glasbodenboot. Schnorchelequipment, Neoprenanzüge, Essen, usw. kostet auch alles Aufpreis. Und alternativ hätte sie eine Tour für 180$ für uns, bei der das alles (Essen, Glasbodenboottour, Schnorchelequipment, Neoprenanzüge, …) inklusive sei. Und als besonderes Special sei derzeit noch ein Einführungstauchgang (kostet normal 105$) im Preis inklusive. Öhm… Eigentlich haben wir keine Wahl – aber wir nehmen die Unterlagen erst einmal mit und wollen uns Gedanken darüber machen. Außerdem noch die Unterlagen über Kuranda und ein Camp im Regenwald. Klingt alles interessant – aber teuer… Dann zurück zum Hostel.

Die Mad Monday Party scheint schon begonnen zu haben, wir treffen schon auf gut gelaunte und gut angetrunkene gestalten. Auch wir zahlen 10$, dafür gibt es ein T-Shirt mit der Aufschrit „Asyslum – Inmate – Keep clear“ (Insasse der Irrenanstalt – Abstand halten) und eine Liste an Gutscheinen. Oh, das findet gar nicht im Hostel statt, sondern wir werden mit Gutscheinen von Kneipe zu Kneipe geschickt? Auch gut. Als wir wieder raus kommen, ist fast keiner mehr da. Nur noch 2 Leute und zwei Polizisten. Wir erfahren, dass es wohl eine Schlägerei gab. Oh je… Das geht ja gut los!
Der erste Gutschein ist mal wieder ein Essensgutschein für das „Woolshed“. Außerdem gibt es noch einen Schnaps dort gratis. Dort angekommen treffen wir dann auch wieder den Rest der kompletten Gruppe. Die Hostel-Rezeptionisten und Party-„Animateuere“ geben noch ein weiteres Bier und ein Mischgetränk für alle aus. Ich kann kaum alles schnell genug aufessen und austrinken, dann geht es nämlich schon weiter zur nächsten Bar.
Wieder mit einem Schnaps gratis, das Personal gibt noch eine Runde Tequila für alle aus. Außerdem gehen Eddings rum, mit denen die T-Shirts mit schönen Sprüchen und Verzierungen „verschönert“ werden. Und zum nächsten Club.
Hier gibt es zwar nichts gratis, dafür sind die Getränke aber spottbillig, da kauft man dann mal selbst was. Zwar ist in den Clubs meist kaum einer oder sogar gar keiner außer uns, wir machen dafür um so mehr Party 😉 Tatsächlich ein wahrer MAD (wahnsinnig/verrückt) Monday.
In der vorletzten Bar („CasBah“) sind wir dann wirklich die einzigen. Denn die Bar hat nur für uns geöffnet! Unser Hostel-Personal löst auch direkt den DJ ab und wird unser neues DJ-Gespann. Auf der Tanzfläche springen die „Insassen“. Das ist Party 🙂

Dann ist auch hier Feierabend und es geht zur letzten Station – zurück ins Woolshed. Hier gibt es nochmal ein beliebiges Getränk gratis, sowie ein Stück Pizza. Langsam sind wir aber einfach nur noch müde. Es geht immerhin auf 4 Uhr morgens zu und die erste Station wurde um 8 Uhr am Abend angelaufen. Wir machen uns also auf den Weg zurück zum Hostel. In der Nacht hört gelegentlich die offensichtlich immer noch gut gelaunten anderen nach Hause kommen. Ja, wirklich ein MAD Monday – aber sehr sehr lustig!

information

Tags: , , , , , , , , , , , ,

5 Responses to “Woche 17 – Mad Monday”

  1. Anin sagt:

    Wie habt ihr den/ das (??) Tequilla trinken „müssen“? so mit Zitrone inne Augen? Ich meine mich erinnern zu können, dass mir das irgendein Australier in Mitchell erklärt hat UND es auch getan hat 😀 😀

    • tobby sagt:

      Zitrone in die Augen??? Ja und dann noch Salz durch die Nase ziehen… Ich weiß ja nicht, wer auf solche Ideen kommt, aber hier gab es den Tequila ganz normal 😉

  2. Chrissy sagt:

    😀 😀 😀 …wie steil James in dem Video geht!!! 😀 😀 😀 Schade, dass wir Ben da nicht mit vor die Linse bekommen haben…

  3. Jue sagt:

    I’m fuckin‘ missin‘ Mad Monday!! ^^

Leave a Reply