address

Party in Australien – ein Spiel mit dem Feuer

So, ich habe tats├Ąchlich Internet jetzt ­čÖé Also kann es weitergehen mit den Berichten ­čÖé

Als ich ├╝ber Ostern berichtete, habe ich eines ja ganz vergessen – eine australische Party… Am Karfreitag/“Good Friday“ erz├Ąhlen Andrew und Grant im Hostel von einer gro├čen Party am Stand. Den Namen dieser Party habe ich leider vergessen. Es soll auf jeden Fall keinen Eintritt kosten und Trommler seien vor Ort. ├ähm h├Ą? Aber warum nicht mitkommen.

Abends nach dem Grillen machen wir uns dann auf den Weg zum „North Wollongong Beach“. Grant und Andrew vorweg, Ricardo aus den Niederlanden, Janne aus Frankreich, ein paar weitere mir noch unbekannte Gesichter und ich hinterher. Ist eine ganze Ecke zu laufen… Dort angekommen stelle ich fest, dass das doch ziemlich anders aussieht, als erwartet.Ich hatte eine gro├če Party im Sinne von Feiern erwartet. Mit vielen vielen Leuten. Es sind aber gerade mal ein paar Dutzend Leute da. Die spielen daf├╝r gr├Â├čtenteils mit dem Feuer. Mit dem Feuer? Ja mit dem Feuer. Man f├╝hlt sich etwas in der Zeit zur├╝ckversetzt. Eine Gruppe steht an Bongos und ├Ąhnlichen Schlaginstrumenten und trommelt pausenlos interessante, aber irgendwie auch beruhigende Rythmen. Auf der Rasenfl├Ąche sitzen ├╝berall Leute. Dazwischen stehen viele Leute, die mit brennbaren Ger├Ąten ausgestattet sind. Eine Art Fackel oder Stab, der aber an beiden Enden brennt. Brennbare fackelartige Dinger, die an Ketten h├Ąngen usw. Damit werden artistische Kunstst├╝cke vorgef├╝hrt. Erinnert schon fast an den Zirkus! Auch Grant und Andrew sind wirklich gut darin und zeigen ihre Kunstst├╝cke. Im Dunkeln sieht das echt beeindruckend aus! Verdammt, warum hab ich meine Kamera nicht dabei? Aber mit dem Handy kann man ja auch fotografieren:

Die anwesenden Frauen spielen nur selten mit diesen Feuer-Ger├Ąten, stattdessen sieht man sie Purzelb├Ąume schlagen und mit Hula-Hoop-Reifen spielen. Ja, ich rede von M├Ądchen und Frauen in der Altersgruppe 20-30 Jahre. Nicht von Kindern… So sieht also eine australische Party aus? Beeindruckend – und ganz anders als erwartet!

marketing

Tags: , ,

home

Leave a Reply